Compliance Management

Engineering & Compliance

PLATO Softwarelösungen für Engineering & Compliance

Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen für regulierte Märkte anbieten, sind verpflichtet entsprechende Gesetzen, Richtlinien und Kundenanforderungen einzuhalten und die Compliance (Konformität gegenüber diesen Anforderungen) sicherzustellen und nachzuweisen. Dies erfordert Transparenz in den Prozessen. Gleichzeitig verpflichtet es zur (Selbst-)Kontrolle, da Unternehmen aufgefordert sind den Nachweis zu erbringen, dass alle relevanten Auflagen erfüllt werden.

PLATO unterstützt Unternehmen darin, verpflichtende Anforderungen zu erfüllen und zu managen. Der Anspruch dabei ist, dass Compliance nicht nur sichergestellt, sondern auch mit möglichst geringem Ressourceneinsatz umgesetzt wird und für wichtige Prozesse, wie zum Beispiel den Entwicklungsprozess, integraler Bestandteil wird.

PLATO Compliance Themen im Engineering und in der Prozessentwicklung:

  • Markt- und gesetzliche bzw. normative Anforderungen analysieren, spezifizieren und resultierende Risiken erkennen
  • Risiken analysieren, bewerten, kontrollieren und minimierende Maßnahmen einleiten, verfolgen, bewerten und dokumentieren.
  • Maßnahmen einleiten, verfolgen, bewerten und dokumentieren
  • Dokumente lenken und archivieren
  • Nachverfolgbarkeit (Audit-Traceability) gewährleisten
  • Non-Compliance erkennen und gegensteuern

Im Sinne des Total Quality Engineerings unterstützt PLATO die Compliance bei der Produkt- und Prozessentwicklung bereits ab der Anforderungsanalyse, um rechtzeitig Risiken festzustellen und gesetzliche/normative Auflagen zu erfüllen. Das spart nicht nur Zeit, Aufwand und Kosten, es verhilft den Unternehmen zu robusten Produkten und Prozessen, die den Qualitätsansprüchen der Verbraucher entsprechen.

Ganzheitlicher Compliance-Prozess eines Unternehmens durch offene Architektur:

Compliance ist in verschiedenen Bereichen zu den unterschiedlichsten Anforderungen erforderlich. Damit hier keine Insellösungen entstehen, müssen Anwendungen einfach in die verschiedensten Compliance-Prozesse eines Unternehmens eingebunden werden können. Dies ist eine Anforderung an IT und Applikation. Die flexible PLATO-Architektur orientiert sich am Konzept für serviceorientierte Architekturen und unterstützt somit eine einfache Integration in übergreifende Prozesse.

Beispiel: Die PLATO Maßnahmenplattform stellt ein Datenmodell für Schnittstellen (API auf Basis XML, HTTP bzw. REST) zur Verfügung, welches mittels Webservice den Austausch von Daten und den Aufruf von Funktionen aus anderen Anwendungen heraus ermöglicht. Damit können externe Anwendungen integriert und Schnittstellen auf einfache Weise hergestellt werden.

Für weitere Informationen zum Thema "Compliance Management" steht ein Kontaktformular zur Verfügung!